Energetische Psychologie

Business woman stress and headache
Die energetische Psychologie (EP) findet ihre Anwendung u.a. in der Behandlung von Stresssyndromen (Stressbewältigung) und in der Traumatherapie.

Eine der Definitionen von Trauma besagt: “Trauma ist die Restenergie, welche im Gesamtsystems des Menschen nach Bedrohung oder Verletzung übrig bleibt. Dadurch wird die Wahlfreiheit des Individuums eingeschränkt, weil der Energiefluss behindert ist“.

Das Ziel der EP ist, den Energiefluss wieder in Gang zu setzen. Hinderliche Glaubenssätze und unerwünschte Verhaltensmuster können somit überwunden werden.

Die Methode:

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests werden die Auslöser des Stresses oder der Verletzung aufgedeckt bzw. sichtbar gemacht. Danach werden bestimmte Akupunkturpunkte manuell aktiviert. Mittels Aktivierung der Akupunkturpunkte sowie paralleler Unterstützung durch NLP wird ein Prozess in Gang gesetzt, der einen positiven Einfluss auf die Psyche möglich macht.

Nach und nach werden die verschiedenen Aspekte oder Facetten einer als traumatisch empfindenden Situation erörtert, aufgedeckt und bearbeitet, sodass der Organismus in der Lage ist, den Energiefluss selbst wieder in Gang zu setzen.

Diese Behandlungskombination ist eine sehr gute Alternative in der Behandlung von Störungen, welche ihren Ursprung auf einer psychischen/seelischen Ebene haben, dessen Folgen jedoch auch körperlich zu spüren sind.