Kinesiologisches Taping

taping1

Das kinesiologisches Taping ist eine moderne Methode der Therapie, die innere Blockaden aufhebt und zur Schmerzfreiheit führt.

Die natürlichen Vorgänge im Körper werden von außen unterstützt. Muskeln, Gelenke, verengte Blut-und Lymphgefäße werden durch die Haut entlastet.

Wirkung des kinesiologisches Taping auf die Muskeln:

  • Bessere Versorgung des Muskels durch die erhöhte Durchblutung
  • Besserer Schlacken-Abtransport durch Verbesserung des Durchflusses des lymphatischen Systems
  • Ständige Reizmassage

Es gibt unterschiedliche Tapes und sie können in verschiedenen Formen und Zuschnitten angebracht werden, eine Linderung der Schmerzen ist teilweise sofort zu verspüren.

Anwendungsgebiete des kinesiologisches Taping sind außerdem Erkrankungen wie Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Blasenschwäche, Menstruationsbeschwerden, etc.

Im Sportbereich werden sie angewendet in der Verletzungsprophylaxe, zur Steigerung der Leistung und zur Behandlung von Verletzungen.

 

AKU-TAPING

Es handelt sich um eine therapeutische Methode, welche die Akupunktur und das kinesiologisches Taping kombiniert. Das Aku-Taping benutzt die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der TCM, sodass Tapes über entsprechende Akupunkturpunkte oder ganze Meridiane geklebt werden.

Die Methode kann bei allen Beschwerden, bei denen die Akupunktur empfohlen wird, angewendet werden, findet jedoch ihre Hauptanwendung in der Regulation von gestörten Funktionen.